Do., 03. März | Webinar und Präsenz

Einjährige Intensivausbildung zur/zum Kräuterpädagogin/ Kräuterpädagogen

Intensives Kräuterwissen und -praxis zur praktischen und beruflichen Anwendung
Anmeldung 0152/54011405
Einjährige Intensivausbildung zur/zum Kräuterpädagogin/ Kräuterpädagogen

Zeit & Ort

03. März 2022, 19:30 – 03. März 2023, 21:30
Webinar und Präsenz

Über die Veranstaltung

Mit dieser Ausbildung bekommst du Kräuterwissen und Kräuterpraxis in die Hand gelegt. Traditionelles Kräuterwissen und moderne Kräuterheilkunde, Ethnobotanik und wissenschaftlich belegtes Kräuterwissen werden in dieser Ausbildung vermittelt. 

Dieser Kurs eignet sich für alle, die mit Heilpflanzen und Kräutern arbeiten wollen, zum Beispiel in der eigenen Praxis, oder in Kräuterführungen Wissen teilen möchten, in Kinder und Jugendarbeit, Gastronomie, etc. 

Mit und ohne Vorkenntnisse, lernst du Pflanzen  kennen, verstehen und fühlen. 

Verschiedene Anwendungen, Zubereitungsformen und Rituale. 

Wie du die Botschaften aus der Pflanzenwelt erfahren kannst  und deinen Geist für diese schärfen kannst.

Seit über 25 Jahren arbeite und lerne ich mit und von Pflanzen und in diesem Kurs möchte ich mein breitgefächertes Wissen über Pflanzen weitergeben .

Der Kurs umfasst 5 Unterrichtseinheiten pro Monat und dauert ein Jahr,  davon 4 Online und ein Präsenztreffen, je nach gesetzlichen Bestimmungen. Ist das Präsenztreffen in großer Gruppe nicht möglich, findet diese in kleinerer Gruppe statt. 

Am Ende des Kurses bekommt jeder Teilnehmer eine Teilnahmebescheinigung oder nach Prüfung und Projektarbeit ein Zertifikat. 

Kosten: 189 Euro pro Monat

Anmeldung unter naturheilpraxiswegele@web.de

oder telefonisch 0152/54011405

Für diese Ausbildung wird die Bildungsprämie anerkannt, falls Sie die Bildungsprämie in Anspruch nehmen wollen, geben Sie mir bitte zur Anmeldung Bescheid. Zum Beantragen der Bildungsprämie setzen Sie sich bitte mit der zuständigen Stelle in Verbindung. 

https://www.bildungspraemie.info/de/neue-f-rderkonditionen.php 

Das Bundesprogramm Bildungsprämie wird vom Bundesministerium für  Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.

Diese Veranstaltung teilen