top of page
  • AutorenbildSandra Wegele/ TCM

Winter - die kalte Jahreszeit


Die Rhythmen der Jahreszeiten beeinflussen unser Energiesystem genauso wie das der Pflanzen und den Rest der Natur. Der Winter ist in der Natur die Zeit des Rückzugs, die Kraft der Pflanzen konzentriert sich auf die Wurzeln. Es ist eine Zeit des Rückzugs, der Ruhe und der Sammlung, dem Bewahren und dem Haushalten der Kräfte.

Mehr zur Wandlungsphase des Wassers, die dem Winter zugehörig ist habe ich in einem anderen Beitrag geschrieben .

Die Kälte des Winters kann eine Herausforderung für den Yanganteil, der die wärmenden Kräfte unseres Körpers anfeuert sein, diesen kann man durch passende Ernährung unterstützen.

Genauso wichtig ist es auch das Yin zu pflegen, dafür eignet sich der Winter optimal.

Aber jetzt erstmal ein paar Tipps um das Immunsystem vor Erkältungen und Infekten zu schützen:


Beginne den Tag mit einer warmen Mahlzeit Getreide, Hafer oder Hirse mit Rosinen, Aprikosen, Sesam oder Walnüssen und wärmenden Gewürzen wie Zimt, Ingwer oder Kurkuma.


Iss Mittags eine warme leichte Mahlzeit zum Beispiel, gedünstete Süsskartoffeln, gebackener Kürbis, Suppe, Eintöpfe oder Hülsenfrüchte.

Verwende am besten saisonales Gemüse, denn es hilft deinem Organismus genau mit dieser Jahreszeit umzugehen wie zum Beispiel Lauch, Rosenkohl, Grünkohl, Rote Beete, Sellerie, Esskastanien usw.


Würze kreativ mit Ingwer, Kardamom, Sternanis, Zimt, Nelken Sesamöl usw.

Trinke warme Getränke und vermeide es kalte zu trinken.


Kühlend wirken:

  • Milch und Milchprodukte und diese wirken zusätzlich auch noch verschleimend

  • Rohkost

  • Salate

  • Südfrüchte

  • Obstsäfte

  • Saftschorlen


Ein gutes wärmendes Rezept für einen Chaitee :

In einem Topf

  • einen halben Tl Zimt

  • 3 bis 5 Nelken

  • 3 Kardamomkapseln

  • 1 Stück Ingwer ca Daumendick in kleine Stücke geschnitten

  • 1 Stenanis

  • 1 tl Zucker

  • Gemeinsam anbraten bis der Zucker etwas karamellisiert und die Gewürze zu duften anfangen

  • Alles mit 1 bis 1,5 Liter Wasser ablöschen und ca 20 Minuten köcheln lassen

  • Am Schluss kurz aufkochen und 200 ml Hafermilch zugeben


Der Tee wärmt wunderbar und schmeckt auch noch lecker!

Wenn Hitze im Organismus vorherrscht nicht am Abend trinken.




24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page