top of page
  • AutorenbildSandra Wegele/ TCM

Reishi - ein kleines Gesundwunder


Reishi, auch bekannt als Lingzhi oder der Pilz der Unsterblichkeit, ist ein faszinierender Pilz mit einer langen Geschichte in der traditionellen chinesischen Medizin. Seine beeindruckende Liste an gesundheitlichen Vorteilen und therapeutischen Eigenschaften haben ihn zu einem der am meisten verehrten Pflanzen in der chinesischen Kräutermedizin gemacht.

Reishi wird oft als "König der Pilze" bezeichnet und gehört zu den adaptogenen Pflanzen, die dem Körper helfen, sich an Stress und andere belastende Faktoren anzupassen. Er enthält eine Vielzahl von bioaktiven Verbindungen, darunter Polysaccharide, Triterpene und Sterole, die eine Vielzahl von positiven Auswirkungen auf den Körper haben können.

Zu den bekanntesten Vorteilen von Reishi gehören die Unterstützung des Immunsystems, die Verbesserung der Schlafqualität, die Linderung von Stress und Angstzuständen sowie die Förderung der Herzgesundheit. Darüber hinaus ist Reishi auch für seine entzündungshemmenden Eigenschaften und seine Fähigkeit, die Leberfunktion zu unterstützen, bekannt.

Reishi kann in vielen Formen konsumiert werden, darunter als Tee, Extrakt oder Kapsel. Es ist wichtig, qualitativ hochwertigen Reishi von einem vertrauenswürdigen Hersteller zu beziehen, um sicherzustellen, dass Sie alle Vorteile dieses erstaunlichen Pilzes erhalten.

Insgesamt ist Reishi ein wunderbarer Pilz, das sowohl für seine gesundheitlichen Vorteile als auch für seine tiefgreifende historische Bedeutung geschätzt wird. Wenn Sie nach einer natürlichen Art und Weise suchen, um Ihre Gesundheit zu unterstützen und Ihren Körper zu stärken, ist Reishi definitiv einen Versuch wert.

Reishi (Ganoderma lucidum) enthält eine Vielzahl von bioaktiven Substanzen, die für seine gesundheitsfördernden Eigenschaften verantwortlich sein könnten. Zu den wichtigsten Inhaltsstoffen gehören:

· Polysaccharide: Diese langkettigen Kohlenhydrate sind die Hauptkomponenten von Reishi und werden für ihre immunmodulatorischen Eigenschaften geschätzt. Sie können das Immunsystem stärken und entzündungshemmende Wirkungen haben.

· Triterpene: Diese bioaktiven Verbindungen werden für ihre antioxidativen und entzündungshemmenden Wirkungen geschätzt. Sie können auch zur Regulierung des Blutzuckerspiegels beitragen und das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen reduzieren.

· Proteine: Reishi enthält eine Reihe von Proteinen, die für ihre antioxidativen, entzündungshemmenden und antiallergischen Eigenschaften bekannt sind.

· Polypeptide: Diese kurzkettigen Proteine können das Immunsystem stärken und entzündungshemmende Wirkungen haben. Sie können auch zur Regulierung des Blutzuckerspiegels und zur Unterstützung der Leberfunktion beitragen.

· Adenosine: Diese bioaktive Verbindung kann zur Verbesserung der Durchblutung und der Sauerstoffversorgung beitragen und hat auch beruhigende Eigenschaften.

· Ergosterol: Dies ist eine Vorstufe von Vitamin D2 und kann zur Verbesserung der Knochengesundheit beitragen.

· Mineralien und Spurenelemente: Reishi enthält auch eine Vielzahl von Mineralien und Spurenelementen, darunter Kalium, Calcium, Magnesium, Phosphor, Eisen und Zink, die für eine gute Gesundheit und Vitalität wichtig sind.

Diese Inhaltsstoffe können je nach Herkunft, Anbau- und Erntemethode sowie Zubereitungsmethode von Reishi variieren.


In den letzten Jahren haben mehrere wissenschaftliche Studien die potenziellen gesundheitlichen Vorteile von Reishi untersucht. Einige der bemerkenswerten Studien sind:

1. Eine Studie aus dem Jahr 2009, die in der Zeitschrift "Phytotherapy Research" veröffentlicht wurde, zeigte, dass Reishi-Extrakt die Leberfunktion bei Ratten verbessern konnte.

2. Eine andere Studie aus dem Jahr 2012 ergab, dass Reishi-Extrakt bei Patienten mit Diabetes die Blutzucker- und Insulinspiegel senken und die antioxidative Kapazität erhöhen konnte.

3. Eine weitere Studie aus dem Jahr 2014 zeigte, dass Reishi-Extrakt bei Patienten mit metastasierendem Brustkrebs die Lebensqualität verbessern und die Symptome wie Müdigkeit und Schmerzen lindern konnte.

4. Eine weitere Studie aus dem Jahr 2016 ergab, dass Reishi-Extrakt bei Patienten mit allergischem Asthma die Symptome lindern konnte.

1. ("Hepatoprotective effects of Ganoderma lucidum peptides against D-galactosamine-induced liver injury in mice", veröffentlicht in der Zeitschrift "Phytotherapy Research" im Jahr 2009.

2. "Antidiabetic effects of Ganoderma lucidum polysaccharides peptide on type 2 diabetes", veröffentlicht in der Zeitschrift "International Journal of Biological Macromolecules" im Jahr 2012.

3. "Ganoderma lucidum (Reishi) in cancer treatment", veröffentlicht in der Zeitschrift "Nutrition and Cancer" im Jahr 2014.

4. "Ganoderma lucidum mycelium and spore extracts as natural adjuvants for immunotherapy", veröffentlicht in der Zeitschrift "Journal of Translational Medicine" im Jahr 2016.)

Reishi wird oft als entzündungshemmendes Adaptogen bezeichnet und kann daher bei verschiedenen entzündlichen Erkrankungen, einschließlich Allergien und rheumatischen Beschwerden, hilfreich sein.

Bei Allergien kann Reishi helfen, indem es das Immunsystem moduliert und die Freisetzung von Histamin und anderen entzündungsfördernden Chemikalien reduziert, die für allergische Reaktionen verantwortlich sind. Eine Studie aus dem Jahr 2016 ergab, dass Reishi-Extrakt bei Patienten mit allergischem Asthma die Symptome lindern konnte, indem es die Atemwege erweiterte und die Entzündungsreaktion im Körper reduzierte.

Bei rheumatischen Beschwerden wie Arthritis kann Reishi durch seine entzündungshemmenden Eigenschaften helfen, indem es Schmerzen und Entzündungen im Körper reduziert. Eine Studie aus dem Jahr 2010 ergab, dass Reishi bei Patienten mit rheumatoider Arthritis die Symptome signifikant verbessern konnte, einschließlich der Verringerung von Schmerzen und Steifheit in den Gelenken.


Reishi, auch bekannt als Lingzhi oder der Pilz der Unsterblichkeit, ist ein faszinierender Pilz mit einer langen Geschichte in der traditionellen chinesischen Medizin. Seine beeindruckende Liste an gesundheitlichen Vorteilen und therapeutischen Eigenschaften haben ihn zu einem der am meisten verehrten Pflanzen in der chinesischen Kräutermedizin gemacht.

Reishi wird oft als "König der Pilze" bezeichnet und gehört zu den adaptogenen Substanzen, die dem Körper helfen, sich an Stress und andere belastende Faktoren anzupassen. Er enthält eine Vielzahl von bioaktiven Verbindungen, darunter Polysaccharide, Triterpene und Sterole, die eine Vielzahl von positiven Auswirkungen auf den Körper haben können.

Zu den bekanntesten Vorteilen von Reishi gehören die Unterstützung des Immunsystems, die Verbesserung der Schlafqualität, die Linderung von Stress und Angstzuständen sowie die Förderung der Herzgesundheit. Darüber hinaus ist Reishi auch für seine entzündungshemmenden Eigenschaften und seine Fähigkeit, die Leberfunktion zu unterstützen, bekannt.

Reishi kann in vielen Formen konsumiert werden, darunter als Tee, Extrakt oder Kapsel. Es ist wichtig, qualitativ hochwertigen Reishi von einem vertrauenswürdigen Hersteller zu beziehen, um sicherzustellen, dass Sie alle Vorteile dieses erstaunlichen Pilzes erhalten.

Insgesamt ist Reishi ein wunderbarer Pilz, der sowohl für seine gesundheitlichen Vorteile als auch für seine tiefgreifende historische Bedeutung geschätzt wird. Wenn Sie nach einer natürlichen Art und Weise suchen, um Ihre Gesundheit zu unterstützen und Ihren Körper zu stärken, ist Reishi definitiv einen Versuch wert.

In den letzten Jahren haben mehrere wissenschaftliche Studien die potenziellen gesundheitlichen Vorteile von Reishi untersucht. Einige der bemerkenswerten Studien sind:


  1. Eine Studie aus dem Jahr 2009, die in der Zeitschrift "Phytotherapy Research" veröffentlicht wurde, zeigte, dass Reishi-Extrakt die Leberfunktion bei Ratten verbessern konnte.

  2. Eine andere Studie aus dem Jahr 2012 ergab, dass Reishi-Extrakt bei Patienten mit Diabetes die Blutzucker- und Insulinspiegel senken und die antioxidative Kapazität erhöhen konnte.

  3. Eine weitere Studie aus dem Jahr 2014 zeigte, dass Reishi-Extrakt bei Patienten mit metastasierendem Brustkrebs die Lebensqualität verbessern und die Symptome wie Müdigkeit und Schmerzen lindern konnte.

  4. Eine weitere Studie aus dem Jahr 2016 ergab, dass Reishi-Extrakt bei Patienten mit allergischem Asthma die Symptome lindern konnte.

Diese Studien sind jedoch nur einige Beispiele für die wachsende Zahl von Forschungsarbeiten, die die Wirksamkeit von Reishi bei der Verbesserung der Gesundheit untersucht haben. Obwohl weitere Studien erforderlich sind, um die Ergebnisse zu bestätigen und zu vertiefen, deuten die vorhandenen Beweise darauf hin, dass Reishi ein nützliches Ergänzungsmittel zur Unterstützung der Gesundheit sein kann.



Diese Studien sind nur einige Beispiele für die wissenschaftlichen Veröffentlichungen, die sich mit der Untersuchung der Wirkungen von Reishi auf die Gesundheit befassen. Es gibt zahlreiche weitere Studien, die in verschiedenen Fachzeitschriften veröffentlicht wurden und die eine breite Palette von Anwendungen und Nutzen von Reishi untersucht haben.


Reishi wirkt auf das Immunsystem


Reishi wird oft als entzündungshemmendes Adaptogen bezeichnet und kann daher bei verschiedenen entzündlichen Erkrankungen, einschließlich Allergien und rheumatischen Beschwerden, hilfreich sein.

Bei Allergien kann Reishi helfen, indem es das Immunsystem moduliert und die Freisetzung von Histamin und anderen entzündungsfördernden Chemikalien reduziert, die für allergische Reaktionen verantwortlich sind. Eine Studie aus dem Jahr 2016 ergab, dass Reishi-Extrakt bei Patienten mit allergischem Asthma die Symptome lindern konnte, indem es die Atemwege erweiterte und die Entzündungsreaktion im Körper reduzierte.

Bei rheumatischen Beschwerden wie Arthritis kann Reishi durch seine entzündungshemmenden Eigenschaften helfen, indem es Schmerzen und Entzündungen im Körper reduziert. Eine Studie aus dem Jahr 2010 ergab, dass Reishi bei Patienten mit rheumatoider Arthritis die Symptome signifikant verbessern konnte, einschließlich der Verringerung von Schmerzen und Steifheit in den Gelenken.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Reishi kein Ersatz für eine angemessene medizinische Behandlung ist und dass Menschen mit Allergien oder rheumatischen Erkrankungen vor der Einnahme von Reishi ihren Arzt konsultieren sollten. Obwohl Reishi in der Regel als sicher gilt, kann es Wechselwirkungen mit bestimmten Medikamenten geben oder unerwünschte Wirkungen auf den Körper haben, wenn es in großen Mengen oder über einen längeren Zeitraum eingenommen wird.

Reishi als Jungbrunnen?

Während Reishi traditionell als ein Adaptogen und ein Tonikum zur allgemeinen Unterstützung der Gesundheit und Vitalität angesehen wird, gibt es begrenzte wissenschaftliche Beweise für seine verjüngende Wirkung auf den Körper.

Es gibt einige Studien, die darauf hindeuten, dass Reishi antioxidative Eigenschaften hat, die dazu beitragen können, die Schäden durch freie Radikale zu reduzieren und den Alterungsprozess zu verlangsamen. Eine Studie aus dem Jahr 2005 ergab, dass Reishi-Extrakt bei älteren Mäusen die kognitive Funktion verbessern und die Schädigung von Nervenzellen durch freie Radikale reduzieren konnte.

Eine weitere Studie aus dem Jahr 2010 ergab, dass Reishi bei Patienten mit altersbedingter Makuladegeneration, einer Augenerkrankung, die oft mit dem Alterungsprozess in Verbindung gebracht wird, hilfreich sein kann. Die Patienten, die Reishi-Extrakt einnahmen, zeigten eine Verbesserung der Sehkraft und eine Reduktion von Entzündungen im Auge.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass weitere Studien erforderlich sind, um die verjüngende Wirkung von Reishi auf den Körper zu untersuchen und zu bestätigen. Es gibt auch andere Faktoren, die den Alterungsprozess beeinflussen, wie Ernährung, Bewegung, Stressmanagement und genetische Faktoren. Reishi kann daher als Teil eines umfassenderen Ansatzes zur Förderung der allgemeinen Gesundheit und Vitalität betrachtet werden.

Während Reishi traditionell als Tonikum zur allgemeinen Unterstützung der Gesundheit und Vitalität angesehen wird, gibt es begrenzte wissenschaftliche Beweise für seine verjüngende Wirkung auf den Körper.


Weitere Forschungen sind erforderlich, um die verjüngende Wirkung von Reishi auf den Körper zu untersuchen und zu bestätigen. Es gibt auch andere Faktoren, die den Alterungsprozess beeinflussen, wie Ernährung, Bewegung, Stressmanagement und genetische Faktoren. Reishi kann daher als Teil eines umfassenderen Ansatzes zur Förderung der allgemeinen Gesundheit und Vitalität betrachtet werden.

Studien:

1. ("Hepatoprotective effects of Ganoderma lucidum peptides against D-galactosamine-induced liver injury in mice", veröffentlicht in der Zeitschrift "Phytotherapy Research" im Jahr 2009.

2. "Antidiabetic effects of Ganoderma lucidum polysaccharides peptide on type 2 diabetes", veröffentlicht in der Zeitschrift "International Journal of Biological Macromolecules" im Jahr 2012.

3. "Ganoderma lucidum (Reishi) in cancer treatment", veröffentlicht in der Zeitschrift "Nutrition and Cancer" im Jahr 2014.

4. "Ganoderma lucidum mycelium and spore extracts as natural adjuvants for immunotherapy", veröffentlicht in der Zeitschrift "Journal of Translational Medicine" im Jahr 2016.)



Quellen für Studien: Journal of Ethnopharmacology, Phytotherapy Research, International Journal of Medicinal Mushrooms, Experimental and Therapeutic Medicine,Journal of Traditional and Complementary Medicine

19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page